RKI? April, April!

Langenhagen. Nein, sowas eignet sich nicht als Aprilscherz. Was Ahnungsvolle schon seit Beginn der Corona-Maßnahmen an befürchteten, verdichtet sich in diesen Tagen nun auch regierungsamtlich scheibchenweise zur Gewißheit.

Impfungen, Masken, Betriebsschließungen, Homeschooling und private Kontaktverbote waren von Anfang an schlicht grundgesetzwidrig. Die Menschen wurden drangsaliert, isoliert und krankgemacht.

Die Maßnahmen waren keine medizinisch-fachlichen Notwendigkeiten, sondern ganz alleine politischer Wille. Durchgesetzt und umgesetzt wurde der politische Befehl unter massivem Rechtsbruch. Der dadurch ausgelöste wirtschaftliche und menschliche Schaden ist unermesslich.

Und so viele haben dabei mitgemacht – in völlig verblendeter Begeisterung und manche die Gunst der Stunde nutzend, in höchst krimineller Absicht zur eigenen finanziellen Bereicherung.

Gerichtsurteile, die sich auf das politisch abhängige und weisungsgebundene RKI und dessen falschen Aussagen und Gutachten stützen, um die Maßnahmen für rechtens zu erklären, sind wertlos.

Die „nützlichen Idioten“ sind auch in Langenhagen tätig geworden. Ganz vorneweg die Politik und Verwaltung – unterstützt von den politikabhängigen HAZ-Medien und den willigen Staatskirchen beider Konfessionen. Ganz doll mit der Maske im Gesicht mitmarschiert, sind auch die links-grünen Mitglieder und Mitläufer der „Offenen Gesellschaft Langenhagen“. Allesamt offenbar manipulierte arme Menschen ohne eigenes Denkvermögen.

Ganz besonders hervorgetan hat sich die SPD-Fraktion des Langenhagener Stadtrates. Um die Demonstrationen von Maskengegnern zu verhindern, wurde eigens eine entsprechende Satzung auf den Weg gebracht. Begründet wurde die Satzung mit der Behauptung von Lügen, wie sich immer klarer herausstellt. Hiergegen ergangene Bürgereinsprüche wurden seitens der Verwaltung mit den politisch eingeführten Falschaussagen einfach vom Tisch gewischt.

Nun ist der Scherbenhaufen angerichtet. Demokratie und Gesellschaft sind schwer beschädigt. Das Vertrauen in Verwaltung und Politik ist auf einem historischen Tiefpunkt angelangt.
Das alles läßt sich mit „Entschuldigungen“ nicht mehr reparieren. Die Verantwortlichen müssen nicht nur aus den Ämtern entfernt werden – sie gehören angeklagt! Und zwar vor noch herzustellenden ordentlichen und wirklich unabhängigen Justizinstitutionen. Denn leider sind auch die deutschen Staatsanwaltschaften politisch weisungsgebunden und selbst höchste Gerichte in diesem Lande nicht wirklich frei.

Gerriet Kohls, Langenhagen

Hier zum Thema aktuelle Quellen:

Multipolar (18.03.2024): „Es soll hochskaliert werden“. (Hier lohnt sich auch ein Blick in die Leserkommentare): 

https://multipolar-magazin.de/artikel/rki-protokolle-1

Multipolar (20.03.2024): „Mehr als tausend Passagen geschwärzt“.

https://multipolar-magazin.de/artikel/rki-protokolle-2

Multipolar (25.03.2024): „RKI-Protokolle: ZDF und Spiegel verfälschen nachträglich ihre Berichte“.

https://multipolar-magazin.de/artikel/rki-protokolle-3

Multipolar (28.03.2024): „Lauterbach will RKI-Protokolle freigeben – in vielleicht vier Wochen“.

https://multipolar-magazin.de/meldungen/0033

Deutschlandkurier (28.03.2024): AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet fordert: „Die Corona-Verbrecher müssen auf die Anklagebank!“

AUF1 direkt zur Sendung:

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/rki-skandal-jetzt-muessen-die-corona-verbrecher-auf-die-anklagebank

Rathausbau in Kriegszeiten – und wo bleibt der Zivilschutz?

Langenhagen. Zwei Jahre Ukraine-Krieg und die EU und die NATO sind im Krieg voll involviert. Das Kriegsgeschrei wird sogar immer lauter, je mehr deutlich wird, daß die Ukraine aus eigener Kraft in dieser Auseinandersetzung nicht bestehen kann.
Rußland ist im Vergleich zur Ukraine einfach viel größer an Volk und Fläche, Rußland hat Waffen und Munition, Rußlands Industrie ist bereits auf Kriegswirtschaft eingestellt – und vor allem: Rußland ist nicht isoliert und alleine auf der Welt. Rußland hält als BRICS-Staat nicht nur gute Beziehungen zu China und Indien! Und die Folge daraus ist, daß es de facto kein wirksames Handelsembargo gegen Rußland gibt – und das hat es zu keiner Zeit gegeben.

Der Landsknecht würde sagen: „Der Westen sitzt mächtig in der Scheiße!“

Und was machen deutsche Politiker? Kümmern sie sich etwa um eine Deeskalation, um eine diplomatische Initiative, um ein baldiges Kriegsende?

Weit gefehlt! Die grüne Außenministerin Annalena Baerbock erklärt in der öffentlichen Parlamentarischen Versammlung des Europarats in Straßburg:
„We are fighting a war against Russia!“
Verteidigungsminister Pistorius (SPD-Niedersachsen) will Deutschland innerhalb weniger Jahre „kriegstüchtig“ und nicht etwa verteidigungsfähig machen.
Und der CDU-Bundestagsabgeordneter Roderich Kiesewetter fordert die deutsche Lieferung von Raketen mit großer Reichweite an Kiew, damit die Ukraine damit Ziele im russischen Hinterland angreifen kann. Er benennt auch gleich mögliche Ziele: Brücken, Industrieanlagen und selbst Ministerien in Moskau.
Seine Forderung: „Der Krieg muß nach Rußland getragen werden!“
Deutsche Panzer, wovon etliche bereits zerstört wurden, rollen schon seit Monaten an der Ostfront und die hier geforderten Raketen kommen nicht ohne spezielles westliches Wissen und Personal aus, um eingesetzt werden zu können.
Übrigens besitzt Rußland auch Raketen – sogar Hyperschallraketen, die mit herkömmlichen und atomaren Sprengköpfen ausgerüstet werden können.

Wie kann man eine solche politische Lage anders bezeichnen als Krieg!?

Und wo bleibt dabei der Zivilschutz?

Hannover ist Landeshauptstadt von Niedersachsen. Aus der Region Hannover ist auch Kriegsgeschrei zu vernehmen.
Die russische Satellitenaufklärung wird zwischen Hannover und Langenhagen keinen Unterschied machen. Dort sieht man zusätzlich den wichtigen Verkehrsflughafen. Daß Langenhagen einen eigenen Bürgermeister hat, wird der russischen Militärführung nicht interessieren.

Was also, wenn auch die Russen auf die Idee kommen, daß nicht nur die Ukraine, sondern auch ihr förderndes „Hinterland“, nämlich die aggressiven westlichen Waffenlieferer getroffen werden müssen?
Dann ist die hiesige Zivilbevölkerung dem schutzlos ausgeliefert. Denn zu lange Zeit hat die Politik von der „Friedensdividende“ geredet – hat nicht nur die Bundeswehr, sondern auch den Zivilschutz über Jahrzehnte „in die Tonne“ gefahren.

Was ist nun in Langenhagen zu tun, liebe Verwaltung?

Es müssen Prioritäten gesetzt werden! Eine erste mögliche Maßnahme zum Schutze der Einwohner sticht geradezu ins Auge, denn die 6000 Quadratmeter große Baukuhle liegt bereits offen da. Anstatt für die ohnehin schon vollkommen verfettete Stadtverwaltung Luxusbüros für 500 Behördenbediensteten zu bauen, muß ein Luftschutzbunker her. Für die mehr als 120 Mio. Euro, die der geplante Rathausbau kosten wird, läßt sich das gut einrichten. Und da es um Zivilschutz geht, wird der Bund dafür einiges an Geld locker machen müssen.
Auf dem Betondach des entstehenden Bunkers könnte ein Erweiterungsbau für die IGS errichtet werden. Denn die Schüler sind wichtiger als die über eintausendköpfige Verwaltung, die ohnehin um mindestens die Hälfte verkleinert werden muß.

Für den Erweiterungsbau der IGS ist es nicht nötig, ein Architektenwettbewerb durchzuführen. Das Gebäude muß funktional sein und darf sich gerne auf einfache geometrische Zuschnitte stützen. Im Grunde reichen eine Handskizze des Bürgermeisters und ein williger und fähiger Langenhagener Bauunternehmer aus, welcher in der Lage ist, das Projekt zu einem Festpreis umzusetzen.
Auf eine europaweite Ausschreibung muß dabei verzichtet werden. In Zeiten der Kriegswirtschaft gelten eben andere Bedingungen. Außerdem bleiben so zusätzlich Steuern in der Stadt, was die Sache nochmal günstiger gestalten wird.

Gerriet Kohls, Langenhagen / 01.03.2024

Bürgerfrage in der Ratssitzung vom 11.03.2024

Die nachfolgende Fragestellung ergeht an die Verwaltung und den Rat der Stadt Langenhagen, sowie an die politischen Parteien CDU, SPD, FDP und Grüne.

Geehrte Ratsmitglieder,

offenbar steuert Deutschland (schlafwandelnd) auf einen Krieg mit Rußland zu.

Der Verteidigungsminister Pistorius (SPD) will Deutschland innerhalb weniger Jahre „kriegstüchtig“ machen.

Die Außenministerin Baerbock (GRÜNE) erklärt: „We are fighting a war against Russia!“

MdB Kiesewetter (CDU) will Waffen liefern, die auch Ministerien in Moskau treffen können.

MdB Strack-Zimmermann(FDP) geriert sich Waffenlobbyistin ohne Grenzen.

Luftwaffen-Generale erörtern in einem geheimen Internetgespräch wie sie die Krim-Brücke mit Raketen zerstören können. Dabei erwähnen sie, daß US-Amerikaner bereits aktiv am Krieg in der Ukraine teilnehmen.
Der französische Präsident Macron fordert den Einsatz von NATO-Bodentruppen in der Ukraine.

  1. Was wollen Sie auf den Weg bringen, um angesichts der akuten Kriegsgefahr den Langenhagener Zivilschutz zu gewährleisten?
  2. Was wollen Sie als Parteimitglieder tun, um in Hinblick auf die angeschlagene Kriegsrhetorik mäßigend auf Ihre Bundespolitiker einzuwirken?

Gerriet Kohls, 11.03.2024

Weitere Quellen:

AUF1.TV (27.02.2024): Droht Dritter Weltkrieg? – USA verlegen Atomsprengköpfe nach Großbritannien

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/droht-dritter-weltkrieg-usa-verlegen-atomsprengkoepfe-nach-grossbritannien

FL und Verkehrt.eu (28.02.2024) – Sacharowa warnt vor „Kriegstüchtigkeit“: „Für Deutschland endete das immer in Katastrophen“

Sacharowa warnt vor „Kriegstüchtigkeit“: „Für Deutschland endete das immer in Katastrophen“ | Friedliche Lösungen (friedliche-loesungen.org)


Sacharowa warnt vor „Kriegstüchtigkeit“: „Für Deutschland endete das immer in Katastrophen“ (verkehrt.eu)

Compact-online.de (01.03.2024) – Deutsche Offiziere planen Angriff auf die Krimbrücke

Deutsche Offiziere planen Angriff auf die Krimbrücke – COMPACT (compact-online.de)

Die Weltwoche (02.02.2024) – Reiten uns unfähige deutsche Generäle in einen dritten Weltkrieg?

https://www.youtube.com/watch?v=vgAYCwNP36o

Petition mitzeichnen!

Compact-online.de (04.03.2024) – Petition gegen den Krieg:


Es hätte schlimmer kommen können …

Langenhagen. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, einen kritischen Text zur gegenwärtigen politischen Lage zu schreiben. In der Vorweihnachtszeit will ich aber darauf verzichten, obwohl offensichtlich ist, daß Politik und Verwaltung unser Gemeinwesen gegen die Wand fahren. Dies wird von den maßgeblichen Akteuren jedoch rundweg abgestritten. Wie gewohnt wird „weitergearbeitet“. Eine ordentliche Bestandsaufnahme und die entsprechende Reaktion darauf unterbleiben, obwohl wir „umzingelt sind von Wirklichkeit“, wie Robert Habeck (Vizekanzler, GRÜNER) meint.  

Dies ist alles schlimm, jedoch wurde diese Art von Politik schon vor langer Zeit eingeleitet. Mit der gegenwärtigen und besonders kriminell handelnden Bundesregierung tritt das Böswillige aber deutlicher zu Tage. Zudem wird Deutschland beständig dümmer – und es sieht keineswegs nach einer Trendwende aus. Sollte eine zukünftige Politik in der Lage sein, eine wirkliche Roßkur politisch umzusetzen, wird es noch viele Jahre dauern, bis eine merkliche Veränderung zum Besseren eintritt – denn der bereits angerichtete Schaden ist zu groß.
Tragischerweise hat diese schlimme Politik und das damit zusammenhängende Verwaltungshandeln eine eindrückliche und negative Vorbildfunktion. Nach dem Motto, was die in Berlin können, können wir auch, handeln manche Landesregierungen und die nachfolgenden Verwaltungsebenen (hier die Regionsverwaltung Hannover und die Stadtverwaltungen in der Region) eben so. Steuergelder werden aus dem Fenster geworfen und Grundrechtsverletzungen gegen Bürger, um diese zu schikanieren, gehören nun leider zum Alltag der Behörden.

Die Themenfelder des Niedergangs sind breit gestreut. Die tieferen Ursachen dürften auch in einer Orientierungslosigkeit von zu vielen Menschen liegen, die von sich glauben, Verantwortung zu tragen, aber für Fehlleistungen nie bestraft werden.  

Die Adventszeit lädt zu einem Blick auf das Christentum ein. Das Christsein gehört zum christlichen Abendland. Auf der Grundlage des christlichen Glaubens ruht die gewachsene europäische Kultur.
Diese europäische Kultur wird tiefer geprägt durch eine bunte Vielfalt der regionalen Eigentümlichkeiten mit vielen eigenständigen Sprachen und noch mehr Dialekten innerhalb der Sprachen.
Großartig ist auch die Geographie, die die Vielfalt zwangläufig fördert. Vom Mittelmeer bis zum Polarmeer, von der Atlantikküste bis zum Ural finden sich Meere, Flüsse, Gebirge und weites flaches Land – von der fruchtbaren Schwarzerde bis zur Steppe. Wir finden die unterschiedlichsten menschlichen Wirtschaftsweisen in kleinen und teils sehr versteckten Wohnstätten in Bergtälern und in Millionen Menschen zählenden Metropolen, wie etwa London oder Moskau. Wir blicken auf eine über viele Jahrhunderte gewachsene, unüberschaubar vielfältige europäische Kulturlandschaft. Die verbindende Klammer ist dabei das Christentum.

Diese Tatsache ist ein maßgeblicher Grund für die oft diabolische Kritik am Christentum und den christlichen Institutionen. Denn es gibt machtvolle Bestrebungen, dieses Europa zu zerstören.

Viele Menschen lassen sich durch die permanenten und gezielt vorgetragenen Angriffe gegen Christen und Kirche mitreißen. Ohne selbst nachzudenken übernehmen sie die dümmsten und teils wild durcheinander gewürfelten Argumente. Der Grund dafür ist, die Mehrheit weiß inzwischen schon nichts mehr vom christlichen Glauben. Die links-grün unterwanderten Kirchenverwaltungen haben dazu beigetragen.

Das meistgelesene Buch der Welt ist nach wie vor die Bibel. Das dicke Buch ist aber selbst unter Menschen, die sich als Christen begreifen, inzwischen ein weitgehend unbekanntes Werk.
Deswegen eine kurze Skizzierung: Das alte Testament (AT) nimmt den größten Raum der Bibel ein. Es handelt sich im Prinzip um die Darstellung von Geschichte und eine Sammlung der Texte der verschiedenen Propheten, nämlich von der Genesis (Schöpfung des Menschen, 1. Buch Mose) bis etwa 400 Jahre vor der Geburt von Jesus.

Das neue und für Christen ausschlaggebende Testament (NT) beginnt um das Jahr Null (Christi Geburt). Das Erwachsenwerden von Jesus bleibt weitgehend verborgen. Vor allem wird das im Grunde dreijährige (!) Wirken von Jesus als Gottes Sohn auf Erden dokumentiert.

Der gläubige Christ ist ein Mensch, der sich Jesus Christus, seine Worte und sein Handeln gegenüber Mitmenschen, zum Vorbild nimmt.
Eine Grundlage vermittelt das Johannes Evangelium – ohne die ganze Bibel lesen zu müssen.

Anerkannt wird, daß der Mensch nie ohne Sünde ist – ihm aber Vergebung gewährt wird.

Wer glaubt, das Vorbild von Jesus Christus (der durch sein nur dreijähriges Wirken quasi zum Epochen übergreifenden Weltrevolutionär wurde und nach unseren polischen Maßstäben wohl ein Sozialist wäre, der aber niemals die Menschen in irgendeiner Form belügen oder gar Steuern hinterziehen würde) negieren zu müssen, der bricht mit den Grundlagen unserer gewachsenen Kultur. Der bricht mit den Grundlagen unseres Rechtssystems und mit fast allem, was unser gedeihliches Zusammenleben bislang ermöglicht hat. Zur Erinnerung, die Präambel des Grundgesetzes beginnt mit dem ersten Satz: „Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, … hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.“

Aber wie sieht unsere gegenwärtige Wirklichkeit aus? Jesus soll es nicht sein, andere Vorbilder gibt es kaum noch. Mögliche Vorbilder, insbesondere für die Jugend, werden bewußt niedergemacht oder der Lächerlichkeit preisgegeben. Mutige Menschen, die sich gegen die ideologisierte links-grüne Politik stellen, werden sogar strafrechtlich verfolgt.

Die Fußballnationalmannschaft muß die Regenbogenarmbinde tragen (siehe Nancy Faeser, SPD, WM 2022 in Katar) und impfkritische Ärzte verlieren ihre ärztliche Zulassung, sie werden von Behörden verfolgt (Karl Lauterbach, SPD), sowie von deutschen Gerichten verurteilt. Es findet eine Umwertung der hergebrachten Werte statt. Aus der bunten und weltoffenen Vielfalt Europas wird durch die unkontrollierte Masseneinreise von jungen Männern aus archaischen Gesellschaften ein Grau in Grau. Unsere Städte werden uns zunehmend unwirtlich und fremd. Geschönte Statistiken verbergen das heraufbeschworene Elend. Die Lüge wird zur Wahrheit, die Wahrheit zur Lüge.

So sprach darauf der behördlich abgezockte und gepiesackte Bürger:

„Es hätte schlimmer kommen können!“ – und es kam schlimmer!

Trotz dieser Aussichten wünsche ich allen Lesern eine beschauliche Adventszeit und frohe Weihnachten.

Gerriet Kohls, Langenhagen  

Weiterführende Einsichten:

AUF1 (14.12.2023) – Alice Weidel: In Deutschland wird Politik gegen das deutsche Volk gemacht! (Video 50 Min.)

Die Fraktionsführerin der einzigen wirklichen Oppositionspartei im Bundestag im Vorweihnachts-Interview mit AUF1.TV.

Alice Weidel (AfD) spricht mit Stefan Magnet (AUF1) u.a. über Massenmigration, den Verfassungsschutz, dem Kampf gegen das deutsche Volk, Enteignungen und zur Corona-Inszenierung.

Nächstes Jahr wird ein entscheidendes Jahr für die AfD. Und Alice Weidel verspricht: „Wir werden diese Republik vom Kopf auf die Füße stellen!“

https://auf1.tv/das-grosse-interview/alice-weidel-in-deutschland-wird-politik-gegen-das-deutsche-volk-gemacht

Achtung, Reichelt! (11.12.2023) – Scholzflation: Wohnungsnot und Niedergang wie in der DDR

https://www.youtube.com/watch?v=tFjfW1zyW3s

axinocapital (11.12.2023) -„Banken halten ihre Verluste geheim!“ & Markus Krall will direkte Steuern abschaffen!

Rückführung und ReMigration sind zwingend geboten

Was für eine Woche, die hinter uns liegt – und Langenhagen hat immer noch Platz? Die Stadtfinanzen sind am Ende, anstehende und teils bereits beschlossene Bauvorhaben, etwa für die Feuerwehr, müssen deswegen weit in die Zukunft verschoben werden und „unsere“ Politiker und Verwaltungsleute machen weiter wie bisher?
Unsummen geben sie für die Unterbringung und „Bewirtschaftung“ von „Flüchtlingen“ aus aller Welt aus. Gar mit dem Ziel, sie für ewig in Langenhagen zu belassen – quasi als Daueralimentierte wie städtische Beamte? Frage an die Verwaltung: „Was sollen diese Leute hier?“ Und dann die zweite Frage an die Asylanten: „Was wollt Ihr hier?“

Am Wochenende wurden aus diesem Kreise und in diesem „besten Deutschland aller Zeiten“ Abi-Feiern gestürmt und deren Schüler und Gäste mit allerlei Gegenstände angegriffen und verletzt. In Gießen kam es zu Straßenschlachten, wie zuvor schon in NRW, die jeweils einen riesigen Polizeieinsatz auslösten.
Hier sehen wir die Auswirkungen infolge des links-politischen Ungeistes unter Wahlsprüche wie: „Wir haben Platz!“ oder der Forderung: „Fliegt sie ein, denn wir sind ein sicherer Hafen!“
Gekommen sind seit 2015 vorwiegend Männer; Muslime aus dem Arabischen und Afrikanischen. Also für uns kulturferne Personen, die eben keine Fachkräfte sind, sondern mehrheitlich sogar Analphabeten ohne deutsche Sprachkenntnisse. Es handelt sich nicht um politische Dissidenten, sondern um Sozialstaatsimmigranten.

„Nun sind sie eben da!“ Und wer kümmert sich um die „Neuen“?
Die großmäulige „Offene Gesellschaft Langenhagen“ jedenfalls nicht. Die aus der umfangreichen Aufnahme entstehenden Lasten werden schlicht dem bereits geknebelten Steuerzahler aufgebürdet.

Die ganz überwiegende Mehrheit der Langenhagener und überhaupt der Deutschen will das so nicht. Und so wollen das auch nicht jene Einwanderer, die sich schon vor Jahren in Deutschland niedergelassen haben und sich integrierten. Wobei „Integration“ auch nur bis zu einem gewissen Grad akzeptabel ist. Es ist schon mehr vonnöten. Unsere staatliche Gesellschaft braucht eine gewisse Homogenität und damit Festigkeit, damit unsere gewachsene Demokratie überhaupt funktionieren kann. Zu fordern ist, wer nach Deutschland kommt, muß bereit sein, sich zu assimilieren.

Wer als Einwanderer da nicht mitgehen kann, muß sich mit der konsequenten Rückführung abfinden. Er gehört in die Masse der ReMigranten.

Die Alternative wäre, daß wir mit der Zeit unser Staatswesen, unsere deutsche Gesellschaft, verlieren.
In einigen Großstädten ist das bereits der Fall.

Gerriet Kohls, Langenhagen

Nachfolgend entsteht eine Link-Liste mit Beiträgen zu den Themen Rückführung und ReMigration, Einwanderung in den Sozialstaat, Migranten-Gewalt, Bevölkerungsaustausch, Ausländerpolitik pp.:

Achtung Reichelt (15.01.2024):

Sie sollen nicht das Wort „Remigration“ sagen!

„Unser Land ist inzwischen voller Menschen, die kein Recht haben, hier zu sein. Und die Liste der Ermordeten, die diesen Leuten zum Opfer fielen, ist inzwischen endlos. Massenvergewaltigung, Messermord und Machete sind zu Routineworten in den Medien geworden.

Wie werden wir all die Leute wieder los, die sich illegal im Land befinden? …“

Achtung Reichelt (02.10.2023):

Illegale Migration! Was wirklich hinter „Seenotrettung“ steckt

Kurzer Weg = retten, langer Weg = schleppen.

Die Regierung bestätigt sich als Schlepper:

„Das ist nichts anderes als regierungsamtliche Schleuserei, organisiert aus Habecks Wirtschaftsministerium.“ – Handelt die deutsche Regierung wirklich im Sinne des Volkes?

AUF1 vom 18. Juli 2023:

Sachsen: Görlitzer protestieren gegen brutalen Migranten-Überfall auf Abiturfeier

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/sachsen-goerlitzer-protestieren-gegen-brutalen-migranten-ueberfall-auf-abiturfeier

Junge Freiheit vom 18. Juli 2023:

Zahl der Migranten hat sich mehr als verdoppelt.

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2023/migranten-auf-lampedusa/

Achtung, Reichelt! vom 13. Juli 2023:

Freibad-Gewalt – und die Regierung tut nichts!

https://www.youtube.com/watch?v=YHNUcmA4FCo

theGermanz, Klaus Kelle (09.07.2023):

Nein, Ihr seid in Deutschland nicht willkommen!

„Die Eritrea-Festspiele in Gießen sind vorbei. 100 vorübergehende Festnahmen, ich bin sicher, sie sind alle längst wieder auf freiem Fuß. 23 verletzte Polizisten, alle haben überlebt. Und jetzt warnen wir: bloß nicht überreagieren, es könnte ja – böse, böse – der AfD nützen.“

https://www.the-germanz.de/nein-ihr-seid-in-deutschland-nicht-willkommen/

Ansage, Löwengrub (09.07.2023):

Afrikanischer Bürgerkrieg in Giessen

„Auch kam es zu massiven Drohungen gegenüber Autofahrern, von Brücken wurden Gegenstände auf den Verkehr geworfen, Scheiben eingeschlagen, Passanten wurden bespuckt und beleidigt.“

https://ansage.org/afrikanischer-buergerkrieg-in-giessen-deutschlands-innenstaedte-als-kampfarenen/

Politik und öffentliche Verwaltung lassen die Menschen absichtlich und weiterhin ins offene „Impf-Messer“ laufen

Langenhagen. Wirkliche Experten in der Causa „Corona“ oder „Covid-19“ klären seit Beginn der „Pandemie“ über die Gefahren und Schäden auf, die mit der Verabreichung der „Impfungen“ verbunden sind. Inzwischen gibt es tausende von Berichten und Aussagen, die von Ärzten, Heilpraktikern, Hebammen, Pflegern, Bestattern, Pathologen, Psychologen, Chemiker, Polizisten, Militärangehörigen, Pharmaexperten und sogar von „Abtrünnigen“ aus den Herstellerfirmen veröffentlicht wurden. Alle kommen zu dem Schluß, daß die Menschen vergiftet werden. Sie werden dadurch krank, chronisch krank oder gleich umgebracht! Und es wird von Woche zu Woche schlimmer. Immer mehr Geschädigte und Tote werden offenbart. Die anstehenden Langzeitschäden sind noch gar nicht klar, weil die „lange Zeit“ von fünf bis zehn Jahren nach den ersten „Impfungen“ noch nicht vergangen ist. Die „Übersterblichkeit“ ist ein aktueller Begriff geworden.
Und was tun Politik und Verwaltung? Nichts! Sie lenken nach wie vor von dem Geschehen ab. Und was machen die Staatsmedien? Auch sie lenken ab! Auch sie benennen nicht die Ursachen des immer sichtbarer werdenden Unglücks. Und was machen die Staatsanwaltschaften bei dem offen vorliegenden Verdacht eines Massenverbrechens? Bislang ebenfalls einfach nichts! Warum ist das so? Wieso wird staatlicherseits nicht gehandelt? Weshalb werden weltweit Menschen mit hoher Wahrscheinlichkeit vorsätzlich krank gemacht und unter Vorspielung einer nützlichen und nötigen Impfung auf heimtückische und grausame Weise per Giftspritze getötet?

Der nachfolgende Mailtext mit Anhang wurde gestern Abend (06.02.2023) von mir an die Politik und die Verwaltung der Stadt Langenhagen gesandt:

Geehrte Damen und Herren,

zu meinen am 23. Januar 2023 im Rat der Stadt Langenhagen gestellten Fragen sende ich im Anhang den Offenen Brief des
Ärztlichen Berufsverbandes Hippokratischer Eid vom heutigen Tage.

Die Stellungnahme des Ärztebundes zeigt ein weiteres Mal auf, in welchem Ausmaß Politik und Behörden Schuld auf sich geladen und Menschen ins Unglück gestürzt haben.

Noch immer wird für die Fortsetzung dieser katastrophalen Impfungen geworben. Noch immer hängen entsprechende Werbeplakate in der Öffentlichkeit, u.a. an Schülerbushaltestellen. Sorgen Sie aus gefahrenabwehrenden Gründen sofort dafür, dass diese unsägliche Werbung verschwindet. Sorgen Sie sofort dafür, dass die Menschen in Langenhagen aufgeklärt werden. Sorgen Sie für einen umgehenden Stopp dieser „Impfungen“.

Mit freundlichen Grüßen

Gerriet Kohls

Offener Brief des Ärztlichen Berufsverbandes Hippokratischer Eid vom 06.02.2023:

https://www.aerzte-hippokratischer-eid.de/downloads/PM_Fruchtbarkeitssch%C3%A4den_u_Genver%C3%A4nderungen_durch_Impfungen_nachgewiesen_%C3%84BVHE_6.2.23.pdf

Fragen zum Corona-Management an Rat, Politik und Verwaltung

  • Ratsvorsitzender Frank Stuckmann (SPD)
  • SPD-Fraktionsvorsitzender Dr. Köhler
  • CDU-Fraktionsvorsitzender Veltrup
  • GRÜNE-Fraktionsvorsitzender Zabel
  • AfD-Fraktionsvorsitzender Alenberg  
  • Stadtverwaltung Bürgermeister Heuer

Bürgerfragen in der Ratssitzung der Stadt Langenhagen, Montag, 23.01.2023, durch den Fragesteller Gerriet Kohls, Kaltenweide:

Geehrte Damen und Herren,

meine nachfolgenden Fragen richten sich an den Rat der Stadt Langenhagen, an die politischen Fraktionen im Rat und an die Stadtverwaltung.

Die über zweieinhalb Jahre lang durchgeführten schädlichen Corona-Maßnahmen fordern nun ihren Tribut. Menschen werden nachhaltig krank oder sterben. Männer werden zunehmend zeugungsunfähig und Frauen nicht mehr so schnell schwanger. Föten sterben vermehrt im Mutterleib ab oder Babys werden mit Mißbildungen geboren.

Aus dieser Lage heraus ergeben sich zwangsläufig Fragen:

Übersterblichkeit und starker Geburtenrückgang werden dazu führen, dass die öffentliche Infrastruktur nicht mehr im vorhandenen Ausmaß erforderlich sein wird. Auf welche Planungen, zum Beispiel ein neues Rathaus, soll verzichtet werden?

Wie soll die Verwaltung der Stadt Langenhagen organisiert werden, wenn in den kommenden acht Jahren der arbeitsfähige Bestand des Personals auf ein Drittel schrumpft?

Die Dezimierung der Bevölkerung, Firmenpleiten und Firmenabwanderungen werden verringerte Steuereinnahmen zur Folge haben. Welche bisherigen Ausgaben müssen bis auf ein Drittel des gehabten Volumens gekürzt oder ganz gestrichen werden?

Wie will die Verwaltung durch Aufklärung und Beratung die Bürger in Langenhagen unterstützen und welche Post-Corona-Hilfsangebote werden nötig?

Welche Angebote wollen Politik und Verwaltung an Kindern und Jugendlichen richten, die durch die Maßnahmen desillusioniert und der sozialen Kontakte beraubt wurden und nun der dringenden, psychologischen Hilfe benötigen?

Wann wird ein Beirat für Menschen mit Corona-Impfschäden eingerichtet?

Diese Fragen sind unvollständig und sollen die Richtung weisen. Wer glaubt, diese seien überzogen oder beruhen auf sogenannte Verschwörungstheorien, sollte dringend ARD und ZDF abschalten. Die gesellschaftliche Talfahrt nimmt zunehmend an Geschwindigkeit auf.

Ich lege das vom Mandelzweig e.V. aktuell neu herausgegebene Infoheft bei. Das Heft mit dem Titel: „Wissenswertes zur Corona-Impfung. Bilanz nach 2 Jahren“ ist auch kostenlos als .pdf-Dokument unter der Internetadresse https://www.mandelzweig.org/impfung/ oder unter https://christen-im-widerstand.de/wp-content/uploads/2022/12/Ciwi_Impfbroschuere_2022-11_Bonus.pdf abrufbar. Alle Aussagen wurden sorgfältig erarbeitet und sind mit Quellenangaben versehen.

Insbesondere verweise ich auf die Seiten 24 f. (Das Spikeprotein ist toxisch), Seiten 26 f. (Doppelt geboostert hält besser?), Seiten 32 f. (Übersterblichkeit aufgrund der Impfung), Seiten 34 f. (Geburtenrückgang und Fehlgeburten) sowie auf die Seiten 36 ff. (Blutveränderungen …, nicht deklarierte Inhaltsstoffe, Blutgerinnsel, Krebsrisiko 114-fach erhöht pp.).

Zudem verweise ich auf eine Stellungnahme des Ärztlichen Berufsverbandes Hippokratischer Eid vom 04.01.2023 u.a.:

„Seit spätestens März 2021 gab es im PEI wie auch der EMA Datenbank klare Hinweise auf extreme Häufungen von Nebenwirkungen und auch Todesfällen durch die Impfungen. In den Jahren 2021 und 2022 seien zusammengerechnet ca.100.000 Menschen an den Impfungen in Deutschland verstorben.“  

https://www.aerzte-hippokratischer-eid.de/de/presse-und-oeffentlichkeit/aktuelle-pressemitteilungen/pressemeldungen-des-aebvhe/aerzteverband-aebvhe-extreme-haeufung-virusinfektionen-arztpraxen-grippewelle-uebersterblichkeit-folge-corona-impfungen/2023-01-04/16/

Wem das nicht genügt, der hat die Gelegenheit sich unter meinem „Dreizack“ weiteres ausführliches Material anzuschauen. Hier geht es zur Linksammlung:

http://derdreizack.de/impf-und-maskenluegen-wie-die-menschen-betrogen-wurden-linksammlung/


Gerriet Kohls, Langenhagen, den 23.01.2023

Zusatz: Jetzt hat das neue mRNA-Kind einen Namen: SADS. Injizierte sterben an einem „Plötzlicher Erwachsenentod-Syndrom“ (SADS = Sudden Adult Death Syndrom). Diese „Krankheit“ gibt es genau so lange wie die „Impfung“. Video (16.01.2023) für Erwachsene!:

https://odysee.com/@hyplexx:0/SIe-sterben-an-einem-Akuten-Erwachsenen-Tod-Syndrom:c

Impf- und Maskenlügen – wie die Menschen betrogen wurden (Linksammlung)

Langenhagen. Politik, Verwaltung, Kirchen, Schulen, Hilfsorganisationen, Vereine, private Clubs wie die „Offene Gesellschaft“, Ärzte, Apotheker u.a.m. – zuviele Akteure haben im Verbund mit den stets willigen und unkritischen Medien gutgläubige und der Dauerpropaganda ausgesetzte Menschen in die Impffalle getrieben und ihnen die unsäglichen Masken ins Gesicht gedrückt. Arbeitslosigkeit und Firmenpleiten wurden provoziert.

Die vom Staat und Institutionen vorgenommenen Grundrechtsverletzungen sind beispiellos. Menschen wurden krank gemacht, gar in den Tod oder in die Invalidität getrieben. Die „Impfungen“ waren nicht nur von Anfang an wirkungslos, nein, sie waren hochgradig gefährlich, wie sich immer klarer herauskristallisiert. Die verabreichten „Impfstoffe“ verhindern weder die Ansteckung mit „Corona“ (Covid-19) noch die Übertragbarkeit der Viren – sie verursachen hingegen Nachteile und Krankheiten vieler Art. Die verordneten Masken waren und sind ebenso völlig unnötig. Auch von den Masken geht eine direkte und indirekte Gesundheitsgefahr aus. Mikropartikel können sich aus dem Maskenmaterial lösen und in die Lunge gelangen. Panikmache, Isolation, Vereinsamung machen betroffene Personen psychisch krank.

Inzwischen wird das alles offensichtlich. Die Schweigespirale der Medien löst sich auf. Dank mutiger Menschen, die sogar strafrechtlich verfolgt wurden und werden, bricht das Lügengebäude zusammen. Kritische Ärzte und Rechtsanwälte leisten gute Arbeit. „Montagsdemos“ und andere Protestveranstaltungen zeigen Wirkung.

Nachfolgende Links, die laufend ergänzt werden sollen, klären auf:

AUF1.TV (31.05.2024) – Arzt Schiffmann: „Schlag ins Gesicht: Alles, wofür Medien diffamierten, war RKI bekannt“

Arzt Schiffmann: „Schlag ins Gesicht: Alles, wofür Medien diffamierten, war RKI bekannt“ (auf1.tv)

Servus TV (15.05.2024) WHO – Auf der Suche nach der Wahrheit

„Prof. Dr. Dr. Martin Haditsch begibt sich erneut auf Spurensuche. Was steckt hinter den neuen Verträgen rund um die Weltgesundheitsorganisation? Der neue Pandemievertrag und die geänderten internationalen Gesundheitsvorschriften …“

https://www.servustv.com/allgemein/v/aaytdbxq485e9fr4lfa1/

AUF1.TV (08.05.2024) – Impfopfer Rudolf Wagner – Einer von Millionen

„Seit dem Eingeständnis des Pharma-Riesen AstraZeneca von letzter Woche ist es nun vielen Leuten bewusst, dass es sie gibt: Impfopfer.“

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/impfopfer-rudolf-wagner-einer-von-millionen

AUF1.TV (02.05.2024) – Arzt Dr. Strasser: „Tod und Impfschäden waren Regierung von Anfang an klar“

„Die EU-Staaten haben von Tod und Impfschäden durch die Gen-Injektion bereits sehr früh gewusst – und dennoch zugestimmt. “

„Die Verträge wurden unterzeichnet, als es noch gar keine bedingte Zulassung gab. Darin wurden bereits Impfschäden wie Tod, Krankheit, Behinderung etc. genannt. Vereinbart wurde auch, dass die einzelnen Staaten für diese Schäden haften.“

https://www.auf1.tv/nachrichten-auf1/arzt-dr-strasser-tod-und-impfschaeden-waren-regierung-von-anfang-an-klar

Compact (23.04.2024) – Corona: Ohne Aufarbeitung nichts als Ärger

„Eine Mutter trauert um ihren Sohn, der „plötzlich und unerwartet“ verstorben ist. Sie findet kein Gehör. Beim Thema Corona wird weiter geblockt. So geht es nicht weiter!“

Corona: Ohne Aufarbeitung nichts als Ärger – COMPACT (compact-online.de)

Philosophia Perennis (03.04.2024) –
RKI-Protokolle: Wie die Wissenschaft sich selbst verraten hat

Die jüngst freigeklagten Protokolle des Robert Koch-Instituts beweisen, dass das weisungsgebundene Institut schlussendlich der Politik gefolgt ist und somit die Wissenschaft verraten hat.

RKI-Protokolle: Wie die Wissenschaft sich selbst verraten hat (philosophia-perennis.com)

Die Weltwoche (25.03.2024) – «Der Tag, der Deutschland für immer veränderte», «Die brisanten Corona-Protokolle»

„Der Nordkurier hält fest, dass «vieles, was in der Corona-Zeit als ‹Geschwurbel›, als ‹Verharmlosung› oder als ‹Verschwörungstheorie› gebrandmarkt wurde», nun durch die RKI-Protokolle bestätigt worden sei.“

https://weltwoche.ch/daily/der-tag-der-deutschland-fuer-immer-veraenderte-die-brisanten-corona-protokolle-die-sogenannten-rki-files-machen-aus-verschwoerungstheorien-belegbare-fakten-das/

AUF1.TV (19.03.2024) – Arzt Dr. Weikl zu Impfschäden: „Größtes Verbrechen in der Medizin-Geschichte“

„In der Debatte um die Corona-Impfstoffe geht es nicht nur um die Beschaffung. Sondern auch um die Folgen des, wie Kritiker sagen, Genexperiments. Denn viele Menschen leiden bis heute an den Nebenwirkungen der Injektionen.“

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/arzt-dr-weikl-zu-impfschaeden-groesstes-verbrechen-in-der-medizin-geschichte

Youwatch (22.02.2024) – Datenauswertung aus fast 100 Millionen Geimpften bestätigt katastrophale Impfschäden


Datenauswertung aus fast 100 Millionen Geimpften bestätigt katastrophale Impfschäden » Journalistenwatch

Youwatch (27.01.2024) – Slowakei kündigt schonungslose Corona- und Impfaufklärung an

Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico (gespr. „Fizo“: “Wir werden der slowakischen Öffentlichkeit erklären, was zur Hölle während Covid passiert ist!”

Corona.film (Dokumentarfilm, Teil 1 und Teil 2, eingest. 29.12.2023)

Dieser Film stört. Und er stört gut.

„Deutschland steht nun vor einem unübersehbaren Scherbenhaufen​ von Impfgeschädigten. Die dafür Verantwortlichen übernehmen keine Verantwortung, die​ Pharmakonzerne keine Haftung. … Wie diese​ Krise künstlich erschaffen​ und dabei buchstäblich über Leichen gegangen wurde.“

„Alles ist anders als es schien. Nichts hätte so kommen müssen. Nicht in Oberitalien, wo schreckliche Fehlentscheidungen und politische Show-Effekte ein globales Trauma auslösten. Und auch nicht in der offiziellen Darstellung der Pandemie in den Medien, wo eine einzige Wahrheit durchgedrückt wurde, um das herrschende Narrativ nur ja nicht durch Zwischentöne und Relativierungen zu stören.“

https://www.oval.media/coronafilm/
https://www.oval.media/corona-film-teil-2/

Das Verbrechen! (09.12.2023):
Plasmidgate macht sofortigen Impfstopp unausweichlich
(Tichyseinblick.de)

Covid-Impfstoffe verunreinigt durch bakterielle Plasmid-DNA. Kein einziger der Milliarden Geimpften weltweit hat zum Zeitpunkt der Impfung davon gewusst.

https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/plasmidgate-sofortiger-impfstopp-unausweichlich-verunreinigung-covid-impfstoff/

AUF1.TV (08.12.2023) – RA Ralf Ludwig: „Die rechtsstaatliche Aufarbeitung funktioniert noch immer nicht“

„Am 10. Dezember jährt sich zum 75. Mal die Annahme der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Für Rechtsanwalt Ralf Ludwig ist dies der Anlass, an diesem Tag zusammen mit anderen Mitstreitern fast 600 mutmaßliche Haupttäter des Corona-Unrechts wegen „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ bei der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe anzuzeigen.“

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/ra-ralf-ludwig-die-rechtsstaatliche-aufarbeitung-funktioniert-noch-immer-nicht

Radio München (29.11.2023) – Hysterie des Überlebens

„Wie konnte das passieren? Lange werden wir daran zu knabbern haben, um zu verstehen, warum unsere Gesellschaft nicht in der Lage war, dieses Unrecht der Corona-Maßnahmen zu erkennen. Da holt sich der fassungslose Philosoph gerne Anregungen aus seinem Berufsstand. Dr. Heinrich Leitner, mehr als zehn Jahre Lehrender der Philosophie findet im Essay „Palliativgesellschaft“ von Byung-Chul Han Antworten. Hören Sie den Text zum gleichnamigen Essay: „Die Palliativgesellschaft“ von Dr. Heinrich Leitner.
Sprecher: Ulrich Allroggen.“

AUF1 (24.11.2023) – Die katholische Kirche und der Great Reset: Wenn der Weg der Macht Zerstörung bringt

„Impfzwang, Klima-Hysterie, Kriegstreiberei, Ausbeutung und Enteignung der Bürger, Spaltung und Zersetzung der Gesellschaft, Schwächung und Verwirrung der Menschen, Zerstörung der Familien, Raub von Freiheit und Leben – All dem sind wir gegenwärtig ausgesetzt.“

https://auf1.tv/elsa-auf1/die-katholische-kirche-und-der-great-reset-wenn-der-weg-der-macht-zerstoerung-bringt

Alexander Raue – Vermietertagebuch (23.11.2023) – Brisant: Höchste EU-Behörde deckt Impf-Lügen auf!

“ Die oberste EU Behörde – die Europäische Arzneimittel-Agentur – hat jetzt in einem offiziellen Brief die brutale Wahrheit über die Corona-Impfung aufgedeckt.
Die EMA sagt, dass die Impfung niemals zur Bekämpfung von Infektionen und Inzidenzen auf den Markt gebracht wurde!
Die EMA erklärt weiter, dass die Impfung nur für Risikogruppen gedacht war, aber auf keinen Fall für eine Massen-Impfung der Bevölkerung.
Und das meine lieben Zuschauer steht im kompletten Widerspruch zu unseren Medien, zu unserer Bundesregierung. Mit diesem Brief fliegt jetzt auf, dass unsere Bundesregierung uns von ANFANG an komplett gelogen hat! Und das ist noch nicht alles! In dem Brief gibt es noch weitere Schock-Nachrichten.“

https://www.youtube.com/watch?v=0dUH-bsdkNU

Compact-TV (13.11.2023) – Bhakdi: Neue Enthüllung zur Gen-Impfung

„Was genau entdeckt wurde und wie darauf zu reagieren ist, erfahren Sie jetzt von Dr. Stephanie Elsässer und TV-Chef Paul Klemm.“

AUF1.TV (13.11.2023) – Sucharit Bhakdi: Die Corona-Täter müssen sich entschuldigen – nicht wir!

„Er ist eine der Ikonen des Corona-Widerstandes: Professor Sucharit Bhakdi. Als einer der Ersten warnte er wissenschaftlich fundiert vor Plandemie und Gen-Spritzen.“

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/sucharit-bhakdi-die-corona-taeter-muessen-sich-entschuldigen-nicht-wir

Corona-Aufarbeitung im Bundestag: Künftig Zwangs-Impfungen angeordnet?

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/corona-aufarbeitung-im-bundestag-kuenftig-zwangs-impfungen-angeordnet

Corona-Symposium: Vortrag von Prof. Dr. Stefan Homburg – AfD-Fraktion im Bundestag

AUF1.TV (03.11.2023) – Pfizer-EU-Vertrag: Ein medizinisches Verbrechen der Sonderklasse

„In der letzten Woche ist im Bezug auf die geleakten Pfizer-EU-Verträge Unglaubliches ans Licht gekommen. Trotz der laufenden Behauptungen der Politik, der Corona-Impfstoff sei wirksam, sicher und ungefährlich, steht in den Verträgen von Biontech/Pfizer mit der EU genau das Gegenteil.“

https://auf1.tv/auf1-blick/pfizer-eu-vertrag-ein-medizinisches-verbrechen-der-sonderklasse-9

AUF1.TV (03.11.2023) – Facharzt Ralf Tillenburg: „Seit mRNA-Impfung 10 Fälle von Turbokrebs“

„Seit der mRNA-Injektion gebe es einen rasanten Anstieg von Turbokrebs in der Praxis von Facharzt Ralf Tillenburg. Im AUF1-Interview spricht er über Behandlungs-Möglichkeiten bei Impf-Schäden. Substanzen aus der Naturheilkunde könnten Spike-Proteine blockieren und deren schädliche Wirkung reduzieren.“

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/facharzt-ralf-tillenburg-seit-mrna-impfung-10-faelle-von-turbokrebs

AUF1.info (28.10.2023) – Pfizer-Verträge: Der größte Skandal der Medizingeschichte

„Der erste geheime Vertrag zwischen der EU und den Impfstoffherstellern BioNTech/Pfizer geleakt.“ Siehe:

https://www.rai.it/dl/doc/2021/04/17/1618676600910_APA%20BioNTech%20Pfizer__.pdf

 „In den Bestellungsverträgen der einzelnen EU-Mitgliedsstaaten ist auf den Seiten 48 und 49 der nächste Wahnsinn enthalten. Die EU-Mitgliedstaaten bestätigen (“acknowledge“), dass die Langzeit-Wirkungen und die Wirksamkeit des Impfstoffs nicht bekannt waren und dass bis dato nicht bekannte Nebenwirkungen auftreten konnten. Noch einmal: den Regierungen der EU-Staaten war nicht nur bekannt, dass Sicherheit und Wirksamkeit des Impfstoffes unbekannt waren, sie akzeptierten das sogar ausdrücklich!

„Der Impfstoff wurde weltweit sage und schreibe 4,6 Milliarden Mal injiziert.“

„Jedem Geimpften muss jetzt klar sein, dass den Politikern in den Regierungen von Anfang an klar war, dass der Impfstoff alle möglichen Folgen bis hin zum Tod auslösen kann und dass die Langzeitfolgen nach wie vor nicht abzusehen sind. Die Geimpften sind die Opfer dieser verantwortungslosen Politik: Sie wurden getäuscht, verführt, unter Druck gesetzt und belogen. Wir wissen nicht, was mit den Geimpften langfristig passieren wird. Wir sehen nur, dass immer mehr Menschen sterben, immer mehr Menschen krank sind und beispielsweise die Krebserkrankungen explodieren.“

https://auf1.info/dr-strasser-der-groesste-menschenversuch-der-geschichte

AUF1 TV (05.10.2023) Dr. David E. Martin: „Gen-Spritzen – einer der größten Völkermorde der Geschichte“

„Die mRNA-Injektionen lösen Krebs und Herzkrankheiten aus – das sei seit vielen Jahren bekannt, sagt der US-amerikanische Gesundheitsforscher Dr. David E. Martin.

Im „Großen Interview AUF1“ benennt er die Verantwortlichen dieses Verbrechens – und wer sie finanzierte. Diese seien in krimineller Weise an einem der größten Völkermorde in der Geschichte der Menschheit beteiligt. Brisante Enthüllungen – belegt anhand ihrer eigenen, offiziellen Quellen.“

https://auf1.tv/das-grosse-interview/dr-david-e-martin-gen-spritzen-einer-der-groessten-voelkermorde-der-geschichte

Achgut (28.09.2023): Die große mRNA-Abrechnung eines Weltklasse-Kardiologen

„… die Luft wird stetig dünner für Pharmamärchen-Erzähler in Regierungs- und Medienverantwortung.“

Vortrag von Dr. Peter McCullough:

“ Die Welt wurde von zwei gesundheitsschädigenden Wellen heimgesucht. Die erste war die SARS-2-Infektion, die gebrechliche und ältere Menschen betraf. Die zweite Welle besteht aus den Folgen der Covid-19-Vakzine.“

 „Die Impfstoffe verursachen diese enorme Krankheitswelle.“ 

“ Eine große repräsentative Stichprobe von vor einem Jahr ergab, dass 15 Prozent der Impflinge ein medizinisches Problem haben, mit dem sie gerade zu kämpfen haben. “

https://www.achgut.com/artikel/die_grosse_mrna_abrechnung_eines_weltklasse_kardiologen

AUF1 Info (28.09.2023): Musk-Tweet führt globales Impf-Kartell gnadenlos vor

Über 30 Millionen Menschen lasen binnen kürzester Zeit Musks wütendes Statement zu den Tabus und Propagandamärchen rund um die Covid-Impfkampagne. Wörtlich hatte Musk geschrieben:

  • „Wie viele andere Menschen da draußen haben Symptome, die tatsächlich auf den Impfstoff oder die Covid-Behandlung zurückzuführen sind und nicht auf Covid selbst?“ …

https://auf1.info/musk-tweet-fuehrt-globale-impf-mafia-gnadenlos-vor/

Facebook-Video (47:31):
Deutschlands Lauteste, nimm Dir die Zeit !

Junge Frau schildert ihr Schicksal nach der „Impfung“ …

https://www.facebook.com/100014116324540/videos/325249093233480/

Berliner Zeitung (22.09.2023) – „Unrecht wiedergutmachen“: Slowenien zahlt Corona-Strafen zurück

Bußgelder gegen Corona-Verstöße wurden in Slowenien nachträglich als verfassungswidrig eingestuft. Das Parlament hat nun die Rückzahlung der Strafen beschlossen.

Justizministerin Švarc Pipan:
„Ich bin zuversichtlich, dass der Staat mit der Verabschiedung des Gesetzes in gewisser Weise die moralische Verantwortung übernimmt und das Unrecht wiedergutmacht, das den Bürgern durch den Missbrauch des Strafrechts und verfassungswidrige und übermäßige Eingriffe in die Menschenrechte angetan wurde.“

Slowenien zahlt Corona-Strafen zurück: „Unrecht wiedergutmachen“ (berliner-zeitung.de)

Fassadenkratzer mit kl. Anfrage Nds. Landesregierung (31.08.2023) –
Erneut dramatische Schäden bei Kindern durch Corona-Maßnahmen nachgewiesen

Am schlimmsten findet der Kollege, dass den Kindern so viel Angst gemacht wurde und sie mit dem Vorwurf leben mussten, vielleicht ihre Familienmitglieder umzubringen, wenn sie sich nicht an die Regeln hielten. Damit erklärt er sich auch, dass noch immer Jüngere die Maske trügen, obwohl sie meist wenig oder gar keine Angst hätten, sich selbst mit dem Virus anzustecken.“

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2023/08/29/erneut-dramatische-schaden-bei-kindern-durch-corona-masnahmen-und-impfungen-nachgewiesen

Compact TV (27.08.2023) – Das Letzte: „Ich glaub, es geht schon wieder los“

„In Das Letzte präsentieren wir den Wahnsinn der Woche. Tagtäglich treibt der rotgrüne Sumpf seltsamste Blüten, die von unserem Cutter gepflückt und zu einem skurrilen Strauß zusammengebunden werden. Diesen dürfen wir Ihnen hiermit feierlich überreichen. Achtung, Realsatire!“
CoronaImpfungen nach Min. 04:00 …

Achgut (17.08.2023) – Die drei Hauptlügen des Christian Drosten

„Das Tragische (oder Verbrecherische) ist: Während die Impfenthusiasten bis heute nicht beweisen können, dass es wenigstens einen mikroskopischen Nutzen der Impfung dahingehend gibt, die ohnehin schon sehr seltenen schweren Corona-Verläufe und Todesfälle dank Impfung reduziert zu haben, gibt es inzwischen hinreichend Evidenz für kleine bis große Impf-Schädigungen (inkl. Tod) beträchtlicher Zahl, die den Ungeimpften erspart geblieben sind.“

https://www.achgut.com/artikel/die_drei_hauptluegen_des_hristian_rosten_

AUF1 TV (14.07.2023) Selbstmord eines Impfopfers: „Die Auffrischungs-Impfung hat mein Leben zerstört“

„Wie schlimm die Nebenwirkungen der mRNA-Spritzstoffe sind und wie sehr diese die Opfer buchstäblich zerstören, zeigt der Fall des 41-jährigen Models, der Hollywood-Schauspielerin Katerina Pavelekova. Sie beendete ihr Leben am 1. Juni 2023 in einer Klinik für assistierten Suizid im schweizerischen Basel aufgrund von extremen COVID-19-Impfschäden.“

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/selbstmord-eines-impfopfers-die-auffrischungs-impfung-hat-mein-leben-zerstoert

Digitaler Chronist (29.06.2023): Protokolle des Corona „Expertenrates“ veröffentlicht – Dr. Habig verurteilt!

„… in dieser Woche, fast gleichzeitig, wurden Teile der Sitzungsprotokolle des „Expertenrates“ der Bundesregierung zu den Corona-Maßnahmen veröffentlicht und Dr. Habig, dem vorgeworfen wurde, falsche Impf-Zertifikate ausgestellt zu haben, wurde zu fast 3 Jahren Gefängnis verurteilt. Ein weiterer Prozess gegen ihn steht noch aus.“

AUF1 TV (31.05.2023) Prof. Sucharit Bhakdi: „Wenn wir jetzt keine Angst bekommen, grenzt das an Dummheit!“

… wie Geimpfte und deren Nachkommen womöglich durch Bakterien genetisch verändert wurden.

https://auf1.tv/elsa-auf1/prof-sucharit-bhakdi-wenn-wir-jetzt-keine-angst-bekommen-grenzt-das-an-dummheit

(Eintrag 01.06.2023) Dr. David Martin, Covid-Gipfel EU-Parlament: Ein Bio-Waffen-Angriff …

AUF1 TV (24.05.2023) Auch herkömmliche Impfungen haben größeres Schadens- als Nutzenpotential

„Was vom Impfen übrig bleibt.“

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/auch-herkoemmliche-impfungen-haben-groesseres-schadens-als-nutzenpotential

AUF1 TV (03.05.2023)
Ex-Intensivkrankenschwester: „Täter des Corona-Verbrechens zur Verantwortung ziehen“

Heute sagt sie:
Auch nach dem Ende der einrichtungsbezogenen Impfpflicht herrscht ein Klima von Spaltung und Ausgrenzung auf den Stationen. Die Empathie gegenüber den Patienten ist einem kaltherzigen Zynismus gewichen. Die Auswirkungen der Spritze haben das Gesundheitssystem nachhaltig geschädigt und werden dennoch konsequent ignoriert.

https://auf1.tv/berlin-mitte-auf1/ex-intensivkrankenschwester-taeter-des-corona-verbrechens-zur-verantwortung-ziehen

AUF1 TV (26.04.2023) – Prof. Wiesendanger zur Laborthese: „Keine andere plausible Erklärung zum Pandemie-Ursprung“

Im Gespräch mit Bernhard Riegler macht Prof. Wiesendanger klar, wie gefährlich die sogenannte „Gain-of-function“-Forschung ist, die höchstwahrscheinlich SARS-CoV-2 hervorgebracht hat.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/prof-wiesendanger-zur-laborthese-keine-andere-plausible-erklaerung-zum-pandemie-ursprung

AUF1 TV (11.04.2023) – Prof. Werner Bergholz: „Wir haben in Deutschland viele Millionen Impf-Geschädigte“

Sehe man sich die Daten genauer an, so wäre laut Bergholz wohl eher jeder 30te oder gar 20te nach dem Gen-Stich von relevanten bis schweren Impf-Nebenwirkungen betroffen.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/prof-werner-bergholz-wir-haben-in-deutschland-viele-millionen-impf-geschaedigte/

AUF1 TV (06.04.2023): Florida. Gesundheitsbehörde veröffentlicht Warnhinweise zu Covid-Injektionen

Joseph Ladapo, Floridas „surgeon general“, veröffentlichte im Oktober eine Warnung vor gesundheitlichen Schäden durch die experimentellen mRNA-Präparate. Er informierte konkret über einen erheblichen Anstieg der Meldungen von unerwünschten Nebenwirkungen und über lebensbedrohliche Zustände. Denn die diesbezüglichen Statistiken sind am Explodieren.

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/florida-gesundheitsbehoerde-veroeffentlicht-warnhinweise-zu-covid-injektionen


AUF1 INFO (02.04.2023) Dr. Hannes Strasser: Die Impfungen schützen nicht – im Gegenteil

Die ONS-Daten der Covid-Toten nach Impfstatus zeigen, dass die Ungeimpften nur 8 Prozent der Todesfälle ausmachen. 

„Die vorliegenden Zahlen sind für die COVID-19-Impfungen verheerend. Mit steigender Zahl der Impfungen erkranken die Menschen immer öfter an COVID-19, sie sterben auch mehr an COVID-19 – und die Zahl der Nebenwirkungen steigt natürlich auch unaufhaltsam mit der Zahl der Impfungen an.“

https://auf1.info/dr-hannes-strasser-die-impfungen-schuetzen-nicht-im-gegenteilhttps://auf1.info/dr-hannes-strasser-die-impfungen-schuetzen-nicht-im-gegenteil

Corona-Krise! Gunter Frank erhebt schwere Vorwürfe gegen Bundesregierung.  | Viertel nach Acht (29.03.2023):

„Arzt und Autor Gunter Frank äußert in Viertel nach Acht schwere Vorwürfe gegen den Staat und einige seiner Repräsentanten bezüglich des Umgangs mit der Corona-Krise. Er behauptet, dass der Lockdown und die Impfkampagne sinnlos und kriminell waren, … und dass die Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden müssen … und die Zulassung der Impfstoffe gegen alle Standards der Arzneimittelsicherheit verstößt.“  

 https://www.facebook.com/ermanokochendorfer/videos/1656769214769018

Reitschuster (24.03.2023), Gunter Frank: Noch nie sind soviele Tränen in meiner Praxis geflossen. – Die große Abrechnung mit der Corona-Politik:
„Das Staatsverbrechen“

„Doch viel schlimmer als die Lügen und Irreführungen hinsichtlich der Wirksamkeit ist die Behauptung sicherer und ständig überprüfter Arzneimittel. Mehrere Verantwortliche, allen voran Gesundheitsminister Karl Lauterbach, verstiegen sich gar zu der Aussage, es gebe keine Nebenwirkungen. Diese medizinisch komplett inakzeptable Behauptung hat Millionen Menschen ins offene Messer laufen lassen.“

https://reitschuster.de/post/gunter-frank-noch-nie-sind-so-viele-traenen-in-meiner-praxis-geflossen/

Das Staatsverbrechen – Warum die Corona-Krise erst dann endet, wenn die Verantwortlichen vor Gericht stehen
(Das Buch von Gunter Frank):

https://shop.achgut.com/products/das-staatsverbrechen-warum-die-corona-krise-erst-dann-endet

AUF1 INFO (09.03.2023) „Verbrechen gegen die Menschheit“: Schock-Auswertung von Pfizer-Daten

„Das Einzige, was an den Gen-Spritzen also sicher ist, ist der Umstand, dass sie lebensgefährlich sind.“

„Denn sie töten Westeuropa ab!“

https://auf1.info/Verbrechen-gegen-die-Menschheit-Schock-Auswertung-von-Pfizer-Daten

AUF1 Radio (03.03.2023) Eine „Corona-Amnestie“ darf es nicht geben: Die Verantwortlichen des Corona-Regimes gehören vor Gericht!

Für die Hauptakteure des Corona-Regimes und ihre Helfershelfer darf es keine „Pandemie-Amnestie“ geben! Vielmehr müssen sie vor Gericht gestellt werden.

https://auf1.radio/nachrichten-auf1/keine-pandemie-amnestie-die-verantwortlichen-des-corona-regimes-gehoeren-vor-gericht

Ansage! (20.02.2023) Corona-Impfung: Werden Horrorvisionen zur Realität?

Cui bono? – „Wem nützt es?“

„Insbesondere die Verbreitung der Idee, dass Kinder eine tödliche Gefahr für Erwachsene seien, sprengt den Rahmen jeglicher Menschlichkeit und entspringt purer Bosheit. Wäre so etwas tatsächlich möglich, dann wäre offensichtlich die biologische Spezies Homo Sapiens schon lange ausgestorben.“ …

„Es war also eigentlich klar, dass von den Protagonisten der Corona-Politik nichts, und wirklich nichts Gutes ausgehen konnte.“ …

„Von diesem Punkt aus gelangt man – gerade angesichts der erwähnten Wirkung von etwas absolut Bösem in der Corona-Politik und den bereits heute bekannten massiven Schadwirkungen – geradezu automatisch zu dem Verdacht, dass irgendjemand mit den Impfungen einen perfiden Anschlag auf die Gesundheit und das Leben fast aller auf diesem Planeten lebenden Menschen geplant hat.“ …

„Angst ist mit Sicherheit nicht nur bei politisch Oppositionellen vorhanden, sondern auch bei noch Mainstream-Gläubigen und mit Sicherheit auch bei vielen Politikern, die dem Bewusstsein der Verantwortlichkeit für ihr eigenes Handeln nicht entfliehen können.“ …

AUF1 info (16.02.2023): Kindersterblichkeit explodiert seit Impfung der unter 15-Jährigen

Anstieg der Todesfälle bei bis 15-Jährigen auf mittlerweile rund 1.580 Prozent gegenüber dem Durchschnitt vor Zulassung der Covid-Impfstoffe.

https://auf1.info/kindersterblichkeit-explodiert-seit-impfung-der-unter-15-jaehrigen/

AUF1 info (11.02.2023): Billige Entschuldigungen fehl am Platz: „Nein zur Pandemie-Amnestie“

Das Genexperiment, in das die Menschen gezwungen und genötigt wurden, hat immense Schäden angerichtet. Viele Menschen werden ihr Leben lang an den Folgen dieser Injektionen leiden. Und mittlerweile sind unzählige Todesfälle zu beklagen.

https://auf1.info/billige-entschuldigungen-fehl-am-platz-nein-zur-pandemie-amnestie/

Es beginnt – Wird thailands König jetzt Pfizer zerstören? (05.02.2023)

Die Thailändische Prinzessin liegt seit mehreren Wochen in Koma und ist laut einigen Meldungen bereits hirntot. Der thailändische König ist mächtig sauer und fordert drastische Maßnahmen.

https://www.youtube.com/watch?v=H8ObVRFV-5k

Polizeipräsident a. D. Uwe Kranz über schockierende Übersterblichkeit in Deutschland! (05.02.2023)

In diesem Video (35:51 Min.) spricht Philip Hopf mit Polizeipräsident a. D. Uwe Kranz über schockierende Übersterblichkeit in Deutschland. Ein weiteres Interview der HKCM.

AUF1 TV (03.02.2023): Schock-Studie. Wird männliche Unfruchtbarkeit nach Covid-GenSpritze weitervererbt?

Die beabsichtigte Bevölkerungsreduktion scheint im vollen Gange zu sein, womit eine der schlimmsten Verschwörungstheorien wahr werden könnte. (Siehe ab Min. 0:40 bis Min. 3:30).
Dazugehörend und anschließend mit Stefan Magnet: Die Völker der Erde sind für Yuval Noah Harari nur noch Abschaum. „Überflüssige Menschen einfach über Bord werfen!“ (Bis Min. 7:25).

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-3-februar-2023

Und hier weiter …
https://auf1.info/schock-studie-zu-gen-stich-maennliche-unfruchtbarkeit-weitervererbt/

Impf-Guru Bill Gates gibt zu: Covid-Spritzen sind „Pharma-Schrott“ (30.01.2023)

„Alle relevanten Seiten bestätigen damit die weltweite Impf-Lüge, mit der Regierungen Menschen in den Gen-Stich getrieben, weggesperrt, kriminalisiert, stigmatisiert und zum Teil existenziell vernichtet haben. Auch Gates sagte 2021 noch: Jeder, der den Impfstoff nehme, schütze nicht nur sich selbst, sondern auch andere und ermögliche es der Gesellschaft, zur Normalität zurückzukehren.“

https://auf1.info/impf-guru-bill-gates-gibt-zu-covid-spritzen-sind-pharma-schrott/

Chefarzt packt über Impfschäden aus! – Dr. Jozef Rakicky (28.01.2023)

Es gibt keine Wirkung ohne Nebenwirkung.
Dr. Dr. Jozef Rakicky ist AfD-Abgeordneter und Chefarzt für Neurologie. Aus seiner eigenen Klinik weiß er: Die Zahlen und Berichte über Impfschäden sind erdrückend! Im Niedersächsischen Landtag packt er aus. Niemand dort kann mehr sagen, er hätte es nicht gewusst!
(Video 7:19 Min.)

AUF1 tv (19.01.2023): Deutsche Untertitel: Pfizer-Boss Bourla in Davos mit 30 Fragen konfrontiert!

„Die TV-Kollegen von „Rebel News“ haben den Pfizer-CEO Albert Bourla auf den Straßen von Davos aufgespürt und mit 30 Fragen konfrontiert, die die Welt beschäftigen. Ein Lehrstück globalistischer Arroganz…

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/deutsche-untertitel-pfizer-boss-bourla-in-davos-mit-30-fragen-konfrontiert

AUF1 tv (17.01.2023): Vertuschung, Lüge, Gesetzesbruch: Tom Lausen zeigt Beweise zur Impf-Kampagne

Stefan Magnet: „Ein systemisch angelegter Betrug an der Bevölkerung!“
Tom Lausen im AUF1-Interview: „Niemand kann ernsthaft diese Impfstoffe mehr nehmen!“
Der Analyst und Bestsellerautor Lausen zeigt, dass sich anhand von Dokumenten beweisen lässt, dass das gesamte System um die Gefährlichkeit der „neuartigen Impfplattformen“ wusste. Sie wollten die Menschen in Sicherheit wiegen: Sie haben ihnen versprochen, die Impfnebenwirkungen genau zu beobachten, da dies „extrem wichtig“ sei. Doch sie taten es nicht und tun es bis heute nicht!

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/vertuschung-luege-gesetzesbruch-tom-lausen-zeigt-beweise-zur-impf-kampagne

Achtung, Reichelt (16.01.2023): Niemand ist den Pandemie-Regeln so blind gefolgt wie die Deutschen!

Eva Vlaardingerbroek:
„Corona war eine Gehorsamkeitsprüfung. Und die Deutschen haben das mit Bravour gemeistert.

Und meistern es leider immer noch mit Bravour…“

https://www.youtube.com/watch?v=WvxjbswuQR4

AUF1 tv (11.01.2023): Ex-Berater des RKI: „Wir erleben das Sterben der Geimpften“

Placebo-Impfungen für wichtige Politiker und Beamte, Gift für das Volk!
Ziel ist die Herabsetzung der Lebenserwartung, die Reduzierung der Bevölkerung!
Das Motiv ist die grüne Agenda: „Ich will die Welt retten, koste es so viele Menschenleben wie auch immer nötig ist!“

Daher wird auch soviel Druck u.a. auf die Landwirtschaft gemacht. Denn die Nahrungsproduktion soll verknappt werden. Der Mensch braucht nun mal zum Leben Nahrung, Wasser und Energie. Weniger Menschen brauchen weniger davon.

Resümee ab Min: 42:20

https://auf1.tv/berlin-mitte-auf1/berlin-mitte-auf1-wir-erleben-das-sterben-der-geimpften

Big Reset Movie (27.12.2022): Die Pandemie war ein grandioses Täuschungsmanöver

The Big Reset ist eine herausragende Doku darüber, worum es bei COVID-19 und dem GREAT RESET der Eliten wirklich geht!

Freitod nach „Impfschaden“ – Ein Weckruf (27.12.2022)

„Stephan Haider ist kein Einzelfall. Er teilt dieses Schicksal mit Tausenden anderen jungen Menschen, die durch die genbasierten sog. „Impfstoffe“ schwer geschädigt oder gar zu Tode gekommen sind.“
„Der Impfzwang ist als Verbrechen zu bezeichnen!“

https://philosophia-perennis.com/2022/12/27/freitod-nach-impfschaden-ein-weckruf/

Mandelzweig e.V., Berlin. – Wissenswertes zur Corona-Impfung. BILANZ NACH 2 JAHREN (2022)

Kostenlose Info-Broschüre unter
https://www.mandelzweig.org/impfung/

Hier ein Trailer zur Info-Broschüre:

https://christen-im-widerstand.de/wp-content/uploads/2022/09/Trailer.m4v



AUF1 tv (19.12.2022): Neugeborene schwitzten nach Pfizer-Impfung Blut

„Nach Verabreichung des Pfizer-Impfstoffs kommt es zu Fehlgeburten und zu tausenden toten Neugeborenen …

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/stammzellen-fehlen-neugeborene-schwitzten-nach-pfizer-impfung-blut


AfD-Pressekonferenz mit Martin Sichert zu Impffolgen!
(Video vom 12.12.2022 – 54:19)

Elsa AUF1: Unterlassene Hilfeleistung. Politik ließ Menschen vorsätzlich an Covid sterben
(Video vom 09.12.2022 – 55:51)

AUF1.TV – Unterlassene Hilfeleistung: Politik ließ Menschen vorsätzlich an Covid sterben

Prof. Dr. Bhakdi: Die ganze Impfindustrie ist Betrug (Interview im Video – 1:22:23)

Weltwoche: Geimpfte infizieren sich öfter als Ungeimpfte.

https://weltwoche.ch/daily/weltwoche-deckt-erneut-covid-skandal-auf-die-krankheit-kommt-aus-der-spritze-afd-chefin-alice-weidel-das-fuehrt-jede-impf-kampagne-ad-absurdum/

Radio München:
Die Immunisierungslüge ist nur die Spitze des Eisbergs

https://www.youtube.com/watch?v=4ousfYQ1o5I

AUF1 – Video (Nachrichten vom 01.12.2022; 62 Min.): Das Corona-Lügengebäude wankt: MDR-Beitrag zeigt tödliche Wirkung der Covid-Impfungen auf …

https://auf1.tv/nachrichten-auf1/nachrichten-auf1-vom-1-dezember-2022/

MDR – Video (10 Min.): Prinzip der mRNA-Impfung … Hirnschädigung nach Impfung …

https://www.mdr.de/video/mdr-videos/c/video-677092.html

ZDFheute – Video (15 Min.): FatigueSyndrom, Durchblutungsstörungen: Wie Menschen unter Impfnebenwirkungen leiden „Thrombose im Kopf hängt mit der Covid-Impfung zusammen.“

AUF1 – Video (62 Min.): Die CORONA-LAGE (AUF1 vom 26. November 2022):

Massensterben, dramatischer Einbruch bei den Geburten, Bevölkerungs-Reduktion – wie im Krieg. „Die Lage ist gut, weil die Corona-Lügen auffliegen. Und gleichzeitig wieder sehr schlecht, weil das Ausmaß der Vernichtung viel schlimmer ist, als befürchtet.“

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/corona-lage-impf-massentoetung-alles-kommt-ans-licht/

AUF1 – Video (44 Min.): Transhumanismus – Die Spritze war nur der Anfang, Kapitel 19, „Die Antwort: Humanismus“.

https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/buch-transhumanismus-die-antwort-auf-die-angriffe-lautet-humanismus/

Achgut: Bericht zur Coronalage: Die Pandemie der Geimpften – mit Ansage

„Im Zusammenhang mit COVID-Impfstoffen wurden mehr schwerwiegende unerwünschte Ereignisse gemeldet als in den letzten 20 Jahren für alle anderen Impfstoffe zusammen! Schätzungen gehen davon aus, dass die Zahl der gemeldeten schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse um das 40-fache zu niedrig ist.“

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_die_pandemie_der_geimpften_mit_ansage

Impfen tötet

Betroffene Menschen berichten über Impfschäden.

https://www.direktdemokratisch.jetzt/impfopfer/
https://www.direktdemokratisch.jetzt/impfopfer/


Wir haben Platz (und auch das Geld)?

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat aktuell vor einer Überforderung der Kommunen durch die hohe Zahl von Flüchtlingen gewarnt. Und das nicht nur wegen der hohen Zahl der kriegsbedingten Migration aus der Ukraine, sondern auch im Hinblick auf Einwanderer aus anderen Ländern weltweit. Inzwischen kommen sogar vermehrt „Flüchtlinge“ aus Indien. Der Bundesgesetzgeber hat mit jüngsten Entscheidungen zusätzliche Einwanderungs- und Ansiedlungsanreize geschaffen. Ein großer Teil der Zuwanderer soll absehbar auf Dauer in Deutschland bleiben. Anforderungen an sie werden nicht gestellt.

Daraus ergeben sich folgende Fragen:

Mit wie vielen weiteren „Flüchtlingen“ rechnet der Rat der Stadt Langenhagen für unsere Kommune? Welche Herkunftsländer, Alters- und Geschlechtsmerkmale weisen diese Neubürger auf? Wo ist der Platz in Langenhagen? Müssen weitere Unterkünfte für Einwanderer gebaut werden? Ist es erforderlich neue Baugebiete kurzfristig auszuweisen? Ist die übrige vorhandene Infrastruktur auf den Zustrom vorbereitet? Gibt es insbesondere eine genügende Anzahl von freien Plätzen an den Gemeinbildenden Schulen?
Und vor allem: Mit welchen zusätzlichen Kosten für den städtischen Haushalt muß in den kommenden fünf Jahren gerechnet werden?
Erinnert sei daran: Langenhagen hat sich per Ratsbeschluß als „Sicherer Hafen“ für Flüchtlinge definiert und will mehr tun, als andere Kommunen in Niedersachsen.

Diese Fragen wurden in der Einwohnerfragestunde der Sitzung des Stadtplanungs-, Bau-, Umwelt und Klimaschutzausschusses der Stadt Langenhagen am Dienstag, 01.11.2022, gestellt.

Gerriet Kohls

Weitere Infos siehe:

Wir haben Platz: „Die Welt unterwegs zu Freunden“

„Deutschland befindet sich inmitten einer Migrationskrise, die die von 2015 noch zu übertreffen droht. Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (OECD) prophezeit, dass die Rekordzahl von 2,1 Millionen Zuwanderern aus dem Jahr 2015 bis Ende des Jahres noch übertroffen wird.“

https://journalistenwatch.com/2022/10/25/von-wegen-wir-haben-platz-immer-mehr-entmietungen-und-beschlagnahmen-fuer-fluechtlinge/

1.500 Illegale kommen am Tag: „Wie Faeser den Asyl-Kollaps verheimlichen will“

„Aktuell, so berichtet es der stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft bei der Bundespolizei, Manuel Ostermann, kämen jeden Tag 1.500 Migranten, von denen die Grenzschützer nur jeden dritten aufgreifen. Heißt im Klartext: Allein im September könnten also rund 40.000 Asylsuchende nach Deutschland geströmt sein. Ukrainer werden in dieser Statistik nicht mitgezählt.“

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/faeser-asyl/

Die Antwort der Stadtverwaltung Langenhagen erfolgte am 06.12.2022 per eMail:

Sehr geehrter Herr Kohls,

im Namen der Stadt Langenhagen lasse ich Ihnen die Antworten auf Ihre Fragen zur Migration aus dem StaBuKa am 01.11.2022 zukommen:

  • Frage nach der Anzahl:                                          

Zuweisungsquote des Landes, Verteilung über die Region Hannover, beläuft sich für Langenhagen auf 481 Personen.

  • Herkunftsländer, Nationalität, Geschlecht:         

Erst bei direkter Zuweisung bekannt.

  • Wo ist der Platz in Langenhagen:                         

Die Unterkünfte befinden sich dezentral, als kleinere und etwas größere Unterkünfte, über Ortsteile und das Stadtgebiete verteilt.

  • Müssen weitere Unterkünfte gebaut werden?     

Bei dieser Frage ist der Zeitraum leider nicht konkretisiert worden, daher lässt sich auch keine konkrete Antwort geben. Ob zukünftig noch weitere Unterkünfte gebaut werden müssen, hängt von der jeweiligen Situation ab und wird unter den Aspekten:  Angebote und bestehende Kapazitäten im Verhältnis zum Bedarf stehen.  

  • Erschließung von Baugebieten?

Das Land Niedersachsen ordnet die Stadt Langenhagen als Kommune mit angespanntem Wohnungsmarkt ein. Gemäß Integriertem Stadtentwicklungskonzept (ISEK 2030)  und Wohnraumversorgungskonzept der Stadt Langenhagen besteht ein erheblicher Bedarf an Wohnraum in der Stadt Langenhagen bis 2030. Demnach müssten jährlich 127 neue Wohnungen im Stadtgebiet entstehen, was aber in den letzten beiden Jahren nicht der Fall war. Eine Ausweisung von neuem Wohnbauland ist somit bereits grundsätzlich städtebaulich erforderlich. Der zeitliche Vorlauf für die Entwicklung von Bauland (durchzuführende Bauleitplanverfahren sowie Planung und Bau von Leitungsnetz und Baustraßen) ist zu beachten. Mit baureifen Grundstücken in Neubaugebieten ist deshalb nicht vor Mitte 2025 zu rechnen.

  • Infrastruktur ausreichend?

Ja, die Infrastruktur in Langenhagen ist ausreichend

  • Schulplätze ausreichend?

In der aktuellen Situation sind die Schulplätze ausreichend.

  • Kosten über die nächsten 5 Jahre:

Eine Prognose zu den Kosten über die kommenden 5 Jahre kann nicht erstellt werden. 

Mit freundlichen Grüßen

Isabella Gifhorn
Stadtbaurätin | Leitung Eigenbetrieb Bad


Telefon: 0511 7307-9400
E-Mail: isabella.gifhorn@langenhagen.de
Internet: www.langenhagen.de | www.wasserwelt-langenhagen.de

Stadt Langenhagen

Geschäftsbereich III | Eigenbetrieb Bad
Marktplatz 1
30853 Langenhagen

Parteien arbeiten für den Bürger?

Es ist Dauerwahlkampf. Ununterbrochen erfahren wir Bürger, daß die politischen Parteien nur unser Bestes wollen. Selbst der gutmütigste Wähler weiß inzwischen, daß die Parteien damit vor allem unser Geld meinen.

Laut Grundgesetz wirken die Parteien bei der politischen Meinungsbildung der Bürger lediglich mit. Das stimmt inzwischen nicht mehr in dieser Klarheit, denn das Grundgesetz ist nicht nur an dieser Stelle in der Praxis von den etablierten Parteien überrollt worden.
Max Weber stellte bereits 1919 fest, daß die Parteien sich den Staat zur Beute machen. Das führt u.a. dazu, daß auch die Mandatsträger nicht frei sind. Nach Recht und Gesetz sind sie bei ihren Entscheidungen in den verschiedenen Gremien nur ihrem Gewissen unterworfen und sie sind an ihren geleisteten Eid gebunden. In der politischen Praxis gibt es aber parteiintern genügend Druckmittel, um die Gewählten „auf Linie“ zu bringen. Und dies nicht nur im Bundestag oder in den 16 Landtagen. Nein, auch auf kommunaler Ebene wird versucht, den Mandatsträger zu steuern.

So erfahren wir aus dem „Langenhagener Echo“: Der frühere Landtagsabgeordnete Marco Brunotte bezeichnete Marc Köhler, … als „gnadenlosen Netzwerker“, immer interaktionsfähig und authentisch.
Ja, besonders die SPD-Fraktion in Stadtrat Langenhagen, dessen Vorsitzender Marc Köhler ist, verfügt über einige „Attrappen“ in ihren Reihen, die nur zur richtigen Zeit den Arm zur Zustimmung oder Ablehnung eines Antrages im Rat heben sollen.

Aber auch in den Reihen der CDU läuft nicht alles nach dem demokratischen Ideal ab. Die langjährige CDU-Ortsverbandsvorsitzende und Godshorner Ortsbürgermeisterin Ute Biehlmann-Sprung legte aktuell ihr Ortsrats- und Stadtratsamt nieder. Und dies sogar aus der Position der Stellvertreterin des Bürgermeisters der Stadt Langenhagen, Mirko Heuer, heraus. Ohne diese Ämter und ohne die damit verbundenen Verpflichtungen fühle sie sich total erleichtert, sagt sie. Ute Biehlmann-Sprung verzichtete sogar auf ihre Anwesenheit in der Ratssitzung, in der sie verabschiedet und (ungewöhnlicherweise) sofort durch den Nachrücker ersetzt wurde. Dieser war nötig geworden, um eine anstehende Abstimmung im Sinne von SPD-CDU in der Ratssitzung „durchdrücken“ zu können. Dies war dem Bürgermeister Heuer und den CDU-Ratsmitgliedern anscheinend sehr wichtig.
Auf eine anerkennende Rede von Dr. Mommsen (BBL) zur langjährigen politischen Arbeit von Ute Biehlmann-Sprung erfolgte aus dem Ratsplenum so gut wie keine Reaktion.
Meinte Dr. Mommsen es ernst oder wollte er die CDU-Fraktion wieder einmal piesacken? Oder beides? Wie es auch sei, Ute Biehlmann-Sprung hatte stadtweit bei den Wahlen die besten CDU-Ergebnisse erzielt, weil ihre Wähler sich ernst genommen fühlten; weil sie für viele Anliegen auch einzelner Bürger in all den Jahren eingetreten ist.
Ihr Engagement für das Godshorner Bad, das für 150.000 Euro jährlich als Freibad hätte weiterbetrieben werden können, war ihr ein besonderes Anliegen. Sie sammelte über 6000 Bürgerstimmen für die Erhaltung des Bades. Die Unterschriftenlisten wurden, neben den von der WAL mit einer Online-Petition gesammelten 1088 Unterschriften, in der Ratssitzung dem Bürgermeister Heuer direkt übergeben. Es hat nichts genützt, die Abstimmung war knapp: Zwei intern bekannte SPD-Stimmen aus Godshorn verhinderten den Plan.

Auch innerhalb der CDU findet eine soziale Kontrolle statt. Was die Fraktion für richtig hält, müssen alle mittragen. Wer noch „grübelt“ erhält beispielsweise einen Anruf vom Bürgermeister. Dann wird der „Grübler“ vom Fraktionsvorsitzenden angesprochen und, wenn es immer noch nicht fruchtet, von den einen oder anderen „Mitmenschen“ aus der Fraktion.

Jeder soll sich selbst prüfen, wie lange er eine solche Situation aushalten würde und trotzdem weiterhin Spaß an der Aufgabe hätte. 

Ute Biehlmann-Sprung nahm ihre Ämter ernst und ihre Pflicht gegenüber den Bürgern. Dies ließ sich immer weniger mit der Parteipolitik ihrer CDU vereinbaren. Nun hat sie die Konsequenzen daraus gezogen. Diese Haltung verdient Respekt.

Welche Konsequenzen sollte der Wähler aus seinen bisherigen Erfahrungen und Beobachtungen mit der Politik ziehen?

Der Wähler muß wieder selbstbewußt werden und seine Wünsche und Forderungen konkret formulieren – im privaten wie im öffentlichen Raum. Dazu gehören die Forderungen nach Einhaltung von Recht und Gesetz und vor allem die Beachtung der bürgerlichen Grundrechte durch Politik und Verwaltung.

Der Staat darf nur soviel Geld, also Steuern und Abgaben, von den Bürgern erhalten, daß der Staat seine Kernaufgaben damit erfüllen kann. Politische Parteien und sogenannte Vorfeldorganisationen pp. dürfen nicht mehr staatlich gefördert werden. Parteien dürfen sich nur durch Spenden finanzieren, die in keiner Weise steuerlich berücksichtigt werden dürfen.

Das Bestreben muß sein, die Macht der etablierten Parteien erheblich zu stutzen. Dafür bieten sich in Langenhagen die Wählergemeinschaften BBL und WAL an. Wer weiterhin CDU, SPD, Grüne und FDP wählt, wählt den eingeschlagenen politischen Weg und damit den politisch eingeleiteten und fortdauernden Niedergang für Langenhagen und Deutschland.

Vor allem aber muß die um sich greifende Gottlosigkeit überwunden werden, damit konstruktive Maßnahmen, Forderungen und Wünsche konkretisiert werden, die „dem deutschen Volke“ dienen, wie es das Grundgesetz und die Inschrift am Reichstag fordern.  

Wie seit Jahren politisch praktiziert kann und darf es aber nicht weitergehen.

Gerriet Kohls, 31.07.2022

Petition: Rettet das Godshorner Freibad!

https://www.change.org/p/b%C3%BCrgermeister-mirko-heuer-und-rat-der-stadt-langenhagen-rettet-das-godshorner-freibad

„Offen werden in Hannover die Bestimmungen des Grundgesetz von den Grünen im Allgemeinen und dem Oberbürgermeister Hannovers im Speziellen ohne Skrupel einfach missachtet, wenn es um ihre Ideologie und den Umbau dieses Staates und der Gesellschaft geht. Klar ist: Es zählt nicht mehr Kompetenz, Leistung und Einsatzbereitschaft, sondern nur noch die „richtige“ Herkunft.“

Hannover führt unter seinem grünen OB Belit Onay Migrantenquote ein › Journalistenwatch

„Was erlauben sich SPD?“


Langenhagen. Die Kommunalwahl vom 12. September 2021 ist vorbei und der gewesene Bürgermeister Mirko Heuer (CDU; aber im Herzen parteilos) wurde mit fast 56 Prozent der Wählerstimmen erneut gewählt.

Seine Herausforderin, die Hannoveranerin mit Migrationshintergrund und SPD-Kandidatin Afra Gamori, erhielt nur 30 Prozent der Stimmen. Der Rest ging an die Kandidaten der verschiedenen Wählergemeinschaften oder sie waren ungültig.

Mit den Kommunalwahlen werden die Organe der kommunalen Selbstverwaltung gewählt. Für Langenhagen waren dies der Bürgermeister, der Stadtrat und fünf Ortsräte.

Diese Kommunalorgane sind im Gegensatz zum gewählten Landes- oder Bundesparlament keine Gesetzgebungsorgane. Sie dienen, wie der Name schon sagt, der bürgerlichen Selbstverwaltung der eigenen Gemeinde oder Stadt. Hier spielt auch der Subsidiaritätsgedanke eine wesentliche Rolle.
Art. 28 GG besagt: „In den Ländern, Kreisen und Gemeinden muß das Volk eine Vertretung haben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist.“

Weiter: „Den Gemeinden muß das Recht gewährleistet sein, alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft im Rahmen der Gesetze in eigener Verantwortung zu regeln.“

Art. 57 Nds. Verfassung bestätigt und ergänzt hier. Konkrete Regelungen finden sich im Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG).

Zur SPD: Wie alle ehemals großen (Volks-) Parteien hat auch die SPD rund die Hälfte ihrer Mitglieder verloren. Die SPD hatte im Jahr 2019 noch schlappe 420-tausend Parteimitglieder. Da zur Bundestagswahl am 26. September 2021 rund 60 Mio. Wahlberechtigte vorhanden sind, macht der prozentuale Anteil der SPD-Mitglieder unter ihnen nur 0,7 Prozent aus.

Nach Art. 21 GG heißt es: „Die Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. (…) Sie müssen über die Herkunft und Verwendung ihrer Mittel sowie über ihr Vermögen öffentlich Rechenschaft geben.“

Auch die SPD hat als politische Partei nur das Recht, bei der politischen Willensbildung „mitzuwirken“! Sie hat hingegen nicht das Recht, aufgrund ihrer bundes- und landespolitischen Machtstellung in Politik und Verwaltung sowie durch die Möglichkeit auf ein großes, vor allem aus Steuergeldern finanziertes, Budget zuzugreifen – quasi eine feindliche Übernahme der Stadt Langenhagen zu organisieren.

Genau das hat die SPD jedoch versucht!

Das bürgerliche Engagement innerhalb der Stadt Langenhagen wurde vom SPD-Wahlkampf geradezu überfahren. Dass es nicht zu der „feindlichen Übernahme“ gekommen ist, ist den Langenhagener Wählern zu verdanken. Sie haben das unfaire und durchtriebene Spiel durchschaut und der SPD-Bürgermeisterkandidatin mit 70 Prozent eine Abfuhr erteilt. Anzumerken ist, dass selbst Langenhagener SPD-Mitglieder und SPD-Wähler sich dieser aufdringlichen, ja aggressiven Machenschaften verweigerten.

So einen „Wahlkampf“ seitens der SPD gab es in Langenhagen noch nie. Die Kandidatin mußte mittels landesweiter Ausschreibung regelrecht gesucht werden. Gefunden wurde eine Frau aus Hannover, auf die wohl einige positive Klischees ihrer Förderer passten: Jung, ausgebildet (Lehrerin), attraktive Erscheinung, mit Migrationshintergrund.

Diese Frau wurde seitens der SPD also für die Übernahme des Bürgermeisteramtes in Langenhagen in Stellung gebracht. Und nicht nur das. Es wurde alles mobilisiert was ging. Geld sollte keine Rolle spielen. Ein hauptamtliches Team organisierte die Kampagne. Mit im Boot: Der Büroleiter des Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD), Tim Julian Wook – und der Madsack-Verlag. Hier besitzt die SPD Eigentümeranteile. Die hiesigen Printmedien gaben alles – sowohl im redaktionellen Teil wie auch durch ganzseitige Parteien-Werbung.
Zur HAZ: Parteiischer geht es kaum!

Aber auch Rechtsverstöße wurden gern in Kauf genommen. Und zwar von Beginn an.

Der Wahlkampf durfte mit dem Anbringen der Wahlplakate im öffentlichen Raum beginnen –  laut Erlaß am Montag, den 12.07.2021.

Grund genug für die SPD sich mit mehreren Gruppen bereits einen Tag zuvor, ab dem Sonntagvormittag, die besten Plätze mit der flächendeckenden Plakatierung von DIN A0 Hohlkammerplakaten im gesamten Stadtgebiet zu sichern. Dass damit auch gegen das Nds. Feiertagsgesetz verstoßen wurde, interessierte die SPD-Aktivisten nicht.

Im weiteren Verlauf des Wahlkampfes wurde die SPD-Prominenz nach Langenhagen gekarrt, um Eindruck und öffentliche Aufmerksamkeit zu erzeugen:

06.07.2021: Vize-Kanzler Olaf Scholz und Ministerpräsident Stephan Weil diskutieren an IGS  
https://www.extra-verlag.de/langenhagen/lokales/wir-stehen-uns-an-dieser-stelle-im-wege-d148042.html

04.08.2021: Bürgermeisterkandidatin Afra Gamoori (SPD) und Kevin Kühnert diskutieren mit Jugendlichen in der Markthalle

https://www.haz.de/Umland/Langenhagen/Langenhagen-Afra-Gamoori-und-Kevin-Kuehnert-diskutieren-mit-Jugendlichen

03.09.2021: Ministerpräsident Stephan Weil und Martin Schulz, Ex-Präsident des Europaparlaments, mit SPD-Kandidaten beim ECHO
https://www.extra-verlag.de/langenhagen/lokales/ein-verjuengungsprozess-von-innen-heraus-d150558.html

Konnten die hiesigen Wählergemeinschaften hierbei selbstverständlich schon nicht mithalten, waren sie gegenüber der Finanzmacht der SPD völlig unterlegen. Die staatliche Parteienfinanzierung gestattete es der SPD mit dem Steuergeld gnadenlos „auf den Putz“ zu hauen. Die Plakate wurden ausgewechselt und ebenso wechselnde, großflächige Banner zusätzlich im Stadtgebiet installiert.

In den Medien wurden ständig Anzeigen geschaltet und die Haushalte mit Broschüren und SPD-Flyern geflutet.

In Langenhagen waren fünf verschiedene Wählergemeinschaften an den Start gegangen. Die BBL, WAL, Die Unabhängigen sowie UWE (UWW) und Change. So ein starkes Bürgerengagement und damit eine vorbildliche Umsetzung der verfassungsrechtlichen Vorgaben, gab es zuvor noch nie in Langenhagen. Dies beweist: Die Langenhagener hatten und haben ein großes Interesse an ihrer eigenen Stadt und der damit verbundenen kommunalen Selbstverwaltung.

Dieses bürgerliche Engagement, das sich in parteiunabhängige Wählerinitiativen fand, wurde jedoch durch die Parteienpolitik an die Wand gedrückt. Diese Gruppen wurden in der Flut der Parteienwerbung, insbesondere der Werbung der SPD, kaum wahrgenommen.

Dass die WAL mit Andreas Eilers einen wackeren Bürgermeisterkandidaten hatte und dieser 6,42 Prozent der Wählerstimmen erreichen konnte, ist unter den gehabten Bedingungen schon ein herausragendes Ergebnis.

Die SPD-Kandidatin Afra Gamoori erreichte als Nicht-Langenhagenerin nur 30,42 Prozent der Wählerstimmen – und das bei dem unfassbaren Aufwand.
Dieser dürfte geschätzt bei 15-tausend Euro pro einem Prozent der erreichten Bürgermeisterstimmen liegen. Dadurch hat die SPD vermutlich das Hundertfache an Finanzkraft aufgewandt, was die kleine 14-köpfige WAL aufzubringen bereit war – aber noch nicht einmal das fünffache erreicht.

Dieses krasse Mißverhältnis macht deutlich, dass von einer „gleichen“ Wahl gemäß Art. 28 GG nicht mehr gesprochen werden kann.

Die großen Parteien haben sich „den Staat“, hier die Stadt Langenhagen, zur Beute gemacht, denn immerhin erreichte die SPD mit vierzehn Sitzen die stärkste Fraktion im Rat, die CDU noch 13 Sitze. Sie hatten keine Skrupel auch unfaire und sogar gesetzwidrige Methoden im Wahlkampf anzuwenden. Aus der nach Art. 21 GG zugestandenen „Mitwirkung bei der politischen Willensbildung des Volkes“ wurde ein „Absolutes Greifen nach der Macht“.
Alle großen Parteien, jedoch hier und insbesondere die SPD, haben jede Zurückhaltung während des Kommunalwahlkampfes in Langenhagen fahren lassen. Dieses Verhalten ist nicht mehr verfassungskonform – die Wahl vom 12.09.2021 wurde massiv manipuliert. Nämlich durch eine zweimonatige, ununterbrochene Parteienwerbung auf allen Kanälen, die sich auf unsere Bürger wie eine propagandistische Gehirnwäsche auswirkte.

Das Ergebnis ist, dass von den fünf „Nichtparteien“ in Langenhagen nur die BBL mit Dr. Jens Mommsen und die WAL mit Andreas Eilers je einen Sitz im Stadtrat gewinnen konnten.

Erkenntnis und Forderung aus dieser Kommunalwahl:

In dieser Form darf die kommunale Selbstverwaltung und die dazu gehörige Kommunalwahl durch übermächtige, politische Parteien nicht untergraben werden.

Die Parteien müssen verpflichtet werden, Auskunft über die Herkunft und Verwendung ihrer eingesetzten Mittel, insbesondere auch zur konkreten Kommunalwahl, zu geben (Art. 21 GG).  
Das Niedersächsische Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) muss entsprechend ergänzt werden.